Manuel Miehe und Arne Stoewenau sind Vereinsmeister 2019
12. November 2019
U17, Maurice Zenk und Luca Heine, zweiter nach der Vorrunde
18. November 2019

Wittig/Gatzke erobern die Tabellenspitze der Oberliga

Eckball durch Hahndorf II

Der zweite Spieltag der Radball-Oberliga in Bramsche hatte Licht und Schatten zu bieten. Hahndorf II, Hagen Wittig und Julian Gatzke, erreichten die Maximalpunktzahl von 12 Punkte und sind neuer Tabellenführer der Radball-Oberliga. Hahndorf III, Rüdiger Heine, der den verletzten Stammtorhüter Robin Schiller ersetzte und Arne Stoewenau konnten nur im letzten Spiel überzeugen und befinden sich im Abstiegskampf.

Wittig/Gatzke taten sich im ersten Spiel gegen Obernfeld III schwer. In einer von vielen Fehlern geprägten ersten Hälfte führten beide knapp mit 2-1. Auch in Halbzeit zwei änderte sich das Bild nicht. Gatzke war es, der durch seinen 5-4 Siegtreffer kurz vor Ende der Partie für Erleichterung sorgte. Auch gegen den Gastgeber aus Bramsche I fanden die Germanen nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Am Ende war es die individuelle Klasse der beiden, die den 6-4 Sieg sicherte. Besser lief es beim 9-4 über die zweite Vertretung aus Bramsche. Das letzte Spiel gegen Etelsen war in der ersten Halbzeit von viel Hektik geprägt, doch Wittig/Gatzke behielten die Nerven und konterten den Gegner ein ums andere Mal aus. Am Ende stand ein verdienter 10-5 Sieg.

Hahndorf III erwischte einen durchwachsenen Start und unterlag Favorit Obernfeld III im ersten Spiel mit 1-4. In den nächsten Spielen gegen Bramsche II und Etelsen hielten sie bis zur Halbzeit immer gut mit, brachen aber aus unerklärlichen Gründen jeweils in Halbzeit zwei ein. So war beim 3-6 gegen Bramsche II und 2-8 gegen Etelsen nichts zu holen. Eine Energieleistung im abschließenden Abstiegsduell gegen Bramsche I brachte dann den wichtigen Dreier. Stoewenau deckte gut und ließ nur wenige Chancen der Gastgeber zu und Heine war es, der durch direkt verwandelte Strafbälle den Grundstein für den schon nicht mehr erwarteten 5-3 Sieg legte.