U13 – 2. Spieltag in Hahndorf
9. November 2016
5er-Bundesliga, 3. Spieltag in Goslar
18. November 2016

5er-Bundesliga, 2. Spieltag in Naurod

Hahndorfer 5er Radball holen in Naurod den ersten Punkt in der Bundesliga

„Wir haben den Traum vom Klassenerhalt noch nicht ad acta gelegt. Wenn wir es schaffen vor heimischer Kulisse noch einmal unsere beste Leistung abzurufen, ist noch nichts entschieden“, fällt die Analyse und der Ausblick der 5er Radballer des RC Germania Hahndorf nach dem 2. Spieltag im hessischen Naurod am vergangenen Wochenende und vor dem finalen Heimspieltag am kommenden Samstag, 12.11.16, ab 13:00 Uhr in der Goldenen Aue aus. In der Nähe Wiesbadens gab es für das Team um Kapitän Stefan Salzwedel erneut nicht viel zu holen. Gegen den letztjährigen Deutschen Meister aus Waldrems zogen die Germanen mit 1:3 den Kürzeren und auch Mitaufsteiger Ailingen, gegen den man sich eigentlich Chancen ausgerechnet hatte, ließ den Hahndorfern beim 1:4 Endstand wenig Chancen. Erst das letzte Spiel gegen die erfahrene Konkurrenz aus Gärtringen sollte den ersten Saisonpunkt bringen. In einem offenen Schlagabtausch wechselte die Führung mehrmals und am Ende zählte die Anzeigetafel 3:3 Tore. In Goslar gilt es nun den Heimvorteil optimal auszunutzen. Hagen Wittig, Hendrik Klauenberg, Manuel Miehe, Robin Schiller, Julian Gatzke und Sven Lehmann treffen dann auf die direkte Konkurrenz um die Nichtabstiegsplätze aus Naurod, Reichenbach und Oberesslingen. 6 Punkte, besser die optimale Ausbeute von 9 Zählern, sollte hierbei das erklärte Ziel sein, wenn man die Klasse in diesem Jahr halten will. Um dieses zu erreichen hofft man auch auf die Unterstützung des Publikums: „Wir hoffen, dass viele Fans den Weg nach Goslar in die Goldene Aue finden und uns lautstark unterstützen werden“, blickt Salzwedel auf das kommende Wochenende.