U15 nach Herzschlagfinale für Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert
18. Februar 2019
Oberliga – Hagen Wittig und Julian Gatzke erobern Tabellenspitze
10. März 2019

Niedersachsen-Meisterschaft der Jugend am Schulzentrum Goldene Aue in Goslar

Niedersachsenmeisterschaft der Jugend 2019

Die Radballjugend des R. C. Germania Hahndorf belegte vor 300 Zuschauern am Wochenende bei der Niedersachsen-Meisterschaft der Radball-Jugend am Schulzentrum Goldenen Aue in Goslar einen dritten und zwei vierte Plätze.

In der U15 gingen Lennard Appelt und Jannik Voss als sechstplatzierte der Qualifikation an den Start. Ihnen gelang nach einer tollen Leistung an diesem Tag mit Platz vier die größte Überraschung. Im ersten Spiel ging es gegen Hannover, die man bisher noch nie besiegen konnte. Hahndorf begann sehr konzentriert und erspielte sich zahlreiche Chancen. Durch zwei von Lennard verwandelte Vier-Meter-Strafbälle ging Hahndorf in Führung und ließ dabei noch zahlreiche gute Chancen aus, sodass es am Ende beim 2-0 blieb. Gegen den späteren Nds.-Meister aus Warfleth war man beim 1-5 chancenlos, ebenso beim 0-5 gegen Bilshausen II. Aufgrund einer Verletzung von Gieboldehausen I siegte man 5-0. Vor dem letzten Spiel gegen Bilshausen I war klar, dass ein Sieg Bronze bedeutete. Nach nervösem Beginn wurden Appelt/Voss immer stärker und erzielten das verdiente 1-0. Bilshausen glich noch vor der Halbzeit aus, doch kurz nach Wiederbeginn gelang den Hahndorfern die erneute Führung. Eine Minute vor Schluss nutze Bilshausen einen Strafball zum 2-2 und als die Germanen dann alles nach vorne warfen, fiel das 3-2 Siegtor für Bilshausen.

In der U17 galten Maurice Zenk und Luca Heine als Mitfavorit. Das erste Spiel gegen Bramsche war durch viele Fehler gekennzeichnet und Bramsche nutzte jeden Fehler der Germanen aus. Bramsche führte schnell mit 3-0 und brachte das Spiel sicher mit 4-2 nach Hause. Luca, der schon erkrankt ins erste Spiel ging, konnte im Anschluss nicht mehr weiterspielen. Aufgrund von nur drei Teams in dieser Klasse reichte es aber dennoch hinter Bilshausen und Bramsche zu Platz drei.

In der U19 gingen Ike Jürgens und Mattes Schulze als Außenseiter an den Start. Gegen Bilshausen I spielten sie in Halbzeit eins fast fehlerfrei. So stand es lediglich 1-2 aus Hahndorfer Sicht. Genau das Gegenteil in Halbzeit zwei; viele leichte Fehler machte es Bilshausen einfach, einen mit 8-1 zu hohem Sieg einzufahren. Trotz besserer Leistung in den nächsten Spielen war man beim 1-6 gegen Aschendorf und 2-8 gegen Bilshausen II ohne Chance. Im letzten Spiel gegen Hannover wurden beide mit einem 7-0 Kantersieg für ihre beste Saisonleistung belohnt.