Robin und Arne übernehmen Tabellenführung der Verbandsliga
29. Januar 2018
U13 als letztes Hahndorfer Jugendteam für die Nds.-Meisterschaft qualifiziert
13. Februar 2018

4. Spieltag der Oberliga in Gifhorn, Hahndorf I hält Kontakt zur Spitze

Oberliga 3. Spieltag in Bilshausen

Am 4. Spieltag der Radball-Oberliga blieb der erhoffte Befreiungsschlag der Hahndorfer Teams aus. Hahndorf I, Hendrik Klauenberg und Manuel Miehe blieben hinter ihren Möglichkeiten zurück und gaben wichtige Punkte im Rennen um die beiden Aufstiegsplätze ab. Im vereinsinternen Duell lagen sie 0-2 zur Halbzeit hinten und alles sah nach einem Sieg der zweiten Mannschaft aus. Aus unerklärlichen Gründen stieg die Fehlerquote der zweiten Mannschaft in Halbzeit zwei an und das nutze die erste Vertretung zu einem am Ende glücklichen 5-4 Erfolg. Die folgenden Spiele gegen den Gastgeber aus Gifhorn, 5-1 und Hannover III, 8-5 hätten sogar noch höher ausfallen müssen, doch Ungenauigkeiten im Zusammenspiel verhinderten höhere Siege. Im abschließenden Spiel gegen Hannover II fanden sie kein probates Mittel gegen einen in der Verteidigung gut agierenden Hannoveraner Außenspieler. Hier ließ man bei 3-3 wichtige Punkte liegen, die am Ende vielleicht noch über die Aufstiegsplätze entscheiden können.
Die unglückliche Auftaktniederlage gegen die erste Vertretung hatten Hagen Wittig und Julian Gatzke nicht aus der Bahn geworfen. Gute Standardsituationen waren der Grundstein für einen knappen 4-3 Sieg gegen Hannover II. Auch gegen Gifhorn reichte es für einen knappen 3-2 Sieg. So richtig Gas hatten sie dann noch einmal beim 8-3 Kantersieg im Abschlussspiel gegen Hannover III gegeben.
Hahndorf I liegt zwei Spieltage vor Ende der Saison auf Platz drei und hat noch gute Chancen aus eigener Kraft die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga zu schaffen. Die Chancen von Hahndorf II sind wohl nur noch rechnerisch auf dem Papier vorhanden, zu konstant spielen die vorderen Teams.